Schlemmen für den WOW-Body! Was steckt hinter der magischen 6+1 Formel?

Jedes Jahr steht er wieder auf dem Plan: der ganz eigene Traumbody. Ob straff und muskulös, rank und schlank oder mit sexy definierten Kurven an genau den richtigen Stellen ist ganz und gar individuell. Das Ziel steht fest – und jedes Jahr aufs Neue kommt irgendetwas dazwischen. Vielleicht ist es der stressige Job, der ein intensives Workout verhindert. Vielleicht ist es die Familie, die sich weder auf Verzichtdiäten wie Atkins oder Low Carb noch auf schlecht gelaunte Familienmitglieder einlassen mag. Vielleicht ist es sogar der eigene innere Schweinehund, der von Schokolade, Sahnetorte und der Pizza mit Freunden für absolut unverzichtbar hält. Schluss damit! Wir zeigen, wie die Traumfigur zur Wirklichkeit wird. Unser Erfolgsgeheimnis: die 6+1 Formel für fitte, aktive Bodys und mehr Energie im Alltag. Ohne Verzicht, ohne Hungern, ohne miese Laune.

Kalorienzählen_nicht mit BodyChange

Ein Jahr zu Ende, ein neues beginnt. Da ist die Motivation groß, endlich an den hochgesteckten Zielen zu arbeiten. Endlich fit und aktiv werden und diese letzte kleine Speckrolle am Bauch loswerden. Oder, wenn man klein anfängt und sich langsam herantasten mag, sind es die Naschereien, die reduziert werden sollen. Die kleinen und großen Sünden im Alltag, mit denen man den Stress reduziert, aber die Hüftpolster schön weiter anhebt.

Damit soll jetzt wirklich Schluss sein! Nur bringen klassische Diäten kaum eine Verbesserung, denn

  • Iss-die-Hälfte Diäten machen oft nur schlechte Laune, weil man dabei hungert!
  • strenge Verzicht-Diäten ebenso, denn hier verzichtet man auf gewohnte Leckereien und Alltägliches
  • langfristige Ernährungsumstellungen sind wenig kompatibel mit dem normalen Alltagsleben, mit Freunden und der Familie

In jedem Fall kündigt sich nur zu schnell der bekannte JoJo-Effekt an. Dann sind die abgehungerten Pfunde fix wieder auf den Rippen, plus das eine oder andere weitere Stück Hüftgold.

Abnehmen mit Genuss und ohne Jojo-Effekt – jetzt ausprobieren! >>

Wirkungsvoll: Die 6+1 Formel

Mithilfe von gesunder Ernährung an sechs von sieben Tagen arbeiten BodyChanger intensiv an ihren Wunschbodys. Unterstützt werden sie dabei durch knackige Workouts. Die Trainingseinheiten sind bewusst auf 20 Minuten begrenzt, aktivieren dabei den Großteil der Körpermuskulatur und arbeiten ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht. Da braucht es weder eine teure Mitgliedschaft im Fitnessstudio noch aufwendige Gerätschaften daheim. Und wenn der innere Schweinehund seine Probleme mit Schnee, Regen oder großer Hitze hat: Alle Workouts können drinnen absolviert werden. Da fällt das mit den Ausreden schon schwer.

Allerdings hängen 70 Prozent des Abnehmerfolgs von den Ernährungsgewohnheiten ab. Genau da setzt das BodyChange Programm mit seinen vielfältigen und leckeren Rezepten an. Denn Verzicht und Hunger sind keine gute Basis für den Traumbody. Der soll schließlich dauerhaft erreichbar sein und keine kurzfristige Erscheinung bleiben. Im Fokus steht deshalb eine langfristige Ernährungsumstellung. Mithilfe von einfachen und schnellen Rezepten plus gesunden Alternativen zu unseren Pizza- und Pastalieblingen funktioniert das auf leckere Art und Weise. Anstelle von Abnehmverhinderern wie Weizen- oder Milchprodukte gibt es eine frische, ausgewogene Mischkost. Kohlenhydrate sind nicht verboten, wie in so manchen Verzichtdiäten. Allerdings werden die eingesetzt, die besonders lange satt machen und zusätzlich eine Menge an hilfreichem Eiweiß mitbringen. Die Bolognesesoße schmeckt zum Beispieln mit Nudeln aus roten Linsen genau so gut, wie die „klassische“ Pasta – und macht richtig lange satt.

Süßschnäbel und Schokoladenhungrige kommen auch auf ihre Kosten, schließlich lassen sich aus ganz einfachen Supermarkt-Zutaten feine Nachspeisen zaubern. Wie wäre es zum Beispiel mit selbst gemachten Zimtmandeln?

BodyChange LoadTag

Mehr über die 6+1-Formel erfahren >>

Keine Sünde, keine Reue, kein JoJo-Effekt

Der JoJo-Effekt stellt sich oft aus drei Gründen ein:

  1. Die Auslass-Diät erfordert dauerhaften Verzicht auf bestimmte Lebensmittel
  2. Die Energiemenge wird zunächst stark reduziert, nach der Diät isst man aber einfach „normal“ weiter
  3. Heißhungerattacken führen zu Diät-Unterbrechungen

Alle drei Gründe hat jeder Abnehmwillige irgendwann am eigenen Leib erfahren. Oder? Gerade die Heißhungerattacken sind fürchterlich, wenn die geliebten Naschereien oder herzhafte Gerichte doch so nah wären. Für den Traumbody kann man schon mal kurzzeitig auf die süßen Leckereien verzichten, aber dauerhaft klingt das nur nach Quälerei. Deshalb bringt das BodyChange Programm den siebten Tag mit ins Spiel. Hier wird geschlemmt, genascht und genossen. Begrenzungen? Gibt es gar keine.

Von unseren Ernährungsexperten wird der „LoadDay“ ausdrücklich empfohlen. Selbst wenn man in der Euphorie der ersten Abnehmerfolge lieber streng nach BodyChange Programm weiter essen will. Denn der LoadDay macht richtig Sinn, indem er

  • den Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbelt
  • die Motivation hebt – schließlich darf man am 7. Tag essen, was man liebt

Gleichzeitig verhindert die Ernährungsumstellung die lästigen Heißhungerattacken. Alles zusammen unterstützt die Gewichtsreduktion. Der LoadDay ist also Teil des Programms und gleichzeitig „Schlemmen auf Befehl“. Das macht das BodyChange Programm so erfolgreich für alle BodyChanger. Die typischen Diätfallen kommen gar nicht erst zum Zug. Das Ziel im Programm ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung auf all die wundervollen Lebensmittel, die es im Supermarkt um die Ecke genauso gibt wie auf dem Bauernmarkt oder dem Bio-Hofladen beim Lieblingsbauern.

Proteinreiche Kost in Form von Eiern, Fleisch und vielen wertvollen Hülsenfrüchten samt Gemüse trifft auf Workouts, die den ganzen Körper fordern – und einen Genuss-Tag, mit dem sich alle gewohnten Leckereien ganz natürlich in den Alltag einreihen lassen.

Entdecke das Ernährungskonzept von BodyChange! >>

Julia, – 32 kg: „Heute sehe ich mich gerne auf Fotos!“

Julia hat mit BodyChange einen wahren WOW-Body

Julia hat es geschafft! Mit einem Startgewicht von über 106 kg hat sie ihr Wunschgewicht von 75 kg bei einer Körpergröße von 173 cm erreicht. Hier erzählt die 25-Jährige von ihrer Erfahrung mit BodyChange.

Julias Erfolgsgeschichte:

Julia hat mit BodyChange 31 kg abgenommenIch habe schon mehrfach probiert, einige Kilos zu verlieren. Schon länger habe ich mich kaum noch wohlgefühlt und jedes Foto war eine Qual.

Jede körperliche Belastung erinnerte mich daran, endlich etwas an meinem Körper zu ändern.

Der Wille war immer da, aber es hat mir an Durchhaltevermögen und Motivation gemangelt. Mit BodyChange hat sich das geändert.

Vor allem die Community hat mich unglaublich motiviert, auch die Erfolgsgeschichten gaben mir Hoffnung, dass auch ich es schaffen kann.

Mehr Infos zu BodyChange! >>

In 10 Wochen habe ich 12 kg abgenommen und das, obwohl ich im Schichtdienst arbeite. Aber die vielen tollen Rezepte und das für mich einfache Ernährungskonzept lassen sich super in den Alltag einbauen. Ich habe jetzt sogar Spaß am Kochen!

„Ich bekomme regelmäßig Komplimente“

Julia hat mit BodyChange erfolgreich über 31 kg abgenommenAm Anfang waren für mich tatsächlich die Workouts recht schwierig. Aber gleichzeitig waren sie doch schon sehr motivierend. Die Motivation, die mir bisher immer gefehlt hatte. Und so habe ich sehr schnell freudestrahlend auch meinem Umfeld von dem tollen Ergebnis mit dem Programm von BodyChange berichtet.

Nach den ersten 10 kg habe ich tatsächlich regelmäßig von Kollegen, Freunden und Familie Komplimente erhalten. Das schönste Kompliment kam von meinem Bruder, der mich eine Weile nicht gesehen hatte. Er meinte nur:

„Nanu, wo ist denn der andere Teil meiner Schwester hin?“

„Nun kann ich auch wirklich ein Vorbild sein“

Ich bin Krankenschwester und weiß, wie wichtig Ernährung und Sport sind. Ich bin somit auch ein Stück Vorbild. Nun kann ich auch wirklich ein Vorbild sein. Jetzt bin ich in der 40. Woche und ich fühle mich mit 32 kg weniger deutlich erleichtert und immer noch motiviert! Heute sehe ich mich wieder gerne auf Fotos!

Julia hat mit BodyChange abgenommen und sieht sich jetzt wieder gerne auf Fotos

Starte jetzt und schreibe deine Erfolgsgeschichte >>

 

Stressfrei ins neue Jahr starten: So wirst du zum Entspannungs-Experten

Auch wenn Familie & Co. manchmal nerven: An den Feiertagen und im Winterurlaub

  • geht’s uns gut,
  • wir sind entspannt
  • und haben auch mal Zeit für schöne Sachen, wie Spazierengehen etc.

Warum nur werden wir nach einigen erholsamen Urlaubstagen wieder so schnell vom Alltag beherrscht? Endlich konnte man sich im Kreis der Familie und umgeben von Freunden entspannen und eine harmonische Zeit genießen – zumindest mal weg vom Alltagsstress. Doch die Feiertage sind nun vorüber und damit leider auch die besinnliche Zeit. Die gemütliche Stimmung weicht dem ach so bekannten Alltagstrott.

Heute geben wir ein paar nützliche Tipps, wie man dem Stressmonster das ganze Jahr über die Stirn bieten kann und sich seine Work-Life-Balance erhält.

Entspannung

Die Entspannung aus dem Winterurlaub erhalten – so geht’s

Wie schön wäre es doch, wenn man sich die Entspannung aus dem Winterurlaub das ganze Jahr über erhalten könnte. Doch wir alle haben eben einen fordernden Alltag. So ist man öfters auf der Suche nach den ultimativen Tipps, wie man möglichst stressfrei durchs ganze Jahr kommt. Wir haben sie, die konkreten ultimativen Tipps, wie man sich die Entspannung aus dem Urlaub länger bewahren und Stress das ganze Jahr über vermeiden kann.

Entspannt und gesund durch 2017 – erfahre hier, wie’s geht >>

Tipp #1: Regelmäßige einfache Belastungen mit bewussten Entspannungsphasen

Dazu gehört es, Ganzkörpergymnastik in den Alltag einzubauen, denn sie steigert die Beweglichkeit und sorgt so für Entspannung. Zusätzliche Dehnungsübung sorgen für einen Ausgleich von muskulären Dysbalancen im Körper. Wenn man sich auf seine Muskulatur und die Atmung konzentriert, baut man wie von selbst Stress ab. Solche Körperwahrnehmungsübungen sind also bestens geeignet, um eine bewusste Entspannungsphase nach einer einfachen Belastung, wie z.B. einer Übungseinheit Ganzkörpergymnastik, herbeizuführen.

Ein weiteres Beispiel für regelmäßige einfache Belastung ist das Laufen. Beim Laufen werden alle Muskeln des Körpers aktiviert und gekräftigt. Durch das Laufen wird die Ausdauer verbessert und die maximale Sauerstoffaufnahme vergrößert. Dadurch steht uns mehr Energie im Alltag zur Verfügung. Außerdem verbessert sich die Erholungsfähigkeit. Bewegung an der frischen Luft ist übrigens eine tolle Art, sich von festgefahrenen Gedanken zu lösen. Die Bewegung an der frischen Luft sorgt für gute Laune, denn das Glückshormon Serotonin wird dabei ausgeschüttet. Es ist auch für unsere innere Balance verantwortlich und sorgt für den extra Schuss Optimismus. Das Stresshormon Cortisol, das als Gegenspieler von Serotonin gilt, wird gleichzeitig abgebaut.

Sollte man sich mal zu sehr im Stress befinden, so dass man das Gefühl hat, dass einem der Kopf raucht, man nicht weiß, wie und wo – wenn einfach alles zu viel wird – dann kann das Laufen eine tolle Methode sein, um den Alltagstrubel hinter sich zu lassen. Ganz allgemein steigert ein Spaziergang an der frischen Luft das Wohlbefinden und hilft, mehr Freude und Spaß an Bewegung zu erleben.

Mann und Frau nehmen mit den gleichen Methoden ab
Drei schnelle Tipps für den Stressabbau im Alltag:

  1. Ganzkörpergymnastik und Dehnungsübungen. Diese kann man abends vor dem Fernseher machen.
  2. Körperwahrnehmungsübungen – schließe die Augen und atme fünf Mal tief: durch die Nase ein, dann lange und langsam durch den Mund wieder aus.
  3. Abends im Bett vor dem Schlafengehen eine Traumreise hören.

Tipp #2: Für einen passenden Ausgleich sorgen

Ein weit verbreiteter Ansatz für den passenden Ausgleich ist die Ausübung eines Hobbys. Wichtig beim Hobby als passendem Ausgleich ist, dass das Hobby auch wirklich eine ausgleichende Wirkung hat. Mit anderen Worten, wer beruflich einer sitzenden Tätigkeit nachgeht, sollte als Ausgleich eine Tätigkeit wählen, die im Stehen ausgeübt wird. Hiermit kann zwar auch Sport oder ein Spaziergang an der frischen Luft gemeint sein, doch auch andere Tätigkeiten können ausgleichend wirken, wie z.B. kochen, backen oder auch malen.

Tipp #3: Wo stehe ich? Wo möchte ich hin? Erst die Lage klären, dann Prioritäten setzen ohne Schuldgefühle

Wer sich allein auf die körperliche Betätigung konzentriert, wird sicherlich Fortschritte machen, allerdings ist dies nur ein kleines Stück des Puzzles. Stress entsteht im Kopf und kann auch deshalb nur dort gelöst werden. Wer Herausforderungen anpacken und Lösungen herbeiführen will, sollte erst einmal ruhig innehalten und nachdenken – über seine Ziele, Prioritäten und die Art, den Arbeitstag effektiv zu bewältigen.

Mit so vielen Dingen, die man tun könnte – und so viel Druck von Menschen um uns – ist es kein Wunder, dass wir uns oft schuldig fühlen. Dabei gibt es so viele Dinge, die man tun könnte, die aber nie angepackt und erledigt werden. Der Schlüssel liegt darin, die stillen Momente zu nutzen und Inventur zu machen. Wo stehe ich, wo will ich hin, was will ich, und vor allem, wie setze ich die Prioritäten? So entsteht ein völlig neues Gleichgewicht und Stress wird reduziert.

Im Kopf kann dieses Schuldgefühl angesichts dessen, was man noch alles machen muss und wieder nicht gemacht hat, nicht mehr entstehen, weil Prioritäten gesetzt wurden. Man muss auf einmal nicht mehr alles tun, sondern nur die Dinge, die einem persönlich wichtig sind.

Wer stressfrei durchs Jahr kommen will, der wird in BodyChange Gesundheit zahlreiche weitere Tipps und Übungen zur Stressbewältigung finden.

Mit BodyChange Gesundheit stressfrei ins neue Jahr starten >>

Der Abnehm-Guide 2017: Weg mit dem Speck und zwar für immer!

„Kann jemand wie ich überhaupt abnehmen?“, das fragen sich gerade zum Jahreswechsel viele Deutsche. Denn angeblich ist es nur bestimmten Stoffwechsel-Typen möglich, dauerhaft Gewicht reduzieren. Das ist aber nicht die ganze Wahrheit – zum Glück! Denn mit der individuell passenden Methode kann jeder erfolgreich und dauerhaft abnehmen.

bierbauch

Jeder Mensch ist einzigartig und auch der Stoffwechsel variiert von Person zu Person. Dennoch belegen aktuell wissenschaftliche Studien, dass der Abnehm-Erfolg nicht abhängig von einer bestimmten Stoffwechseltypisierung ist. Vielmehr sind es die Gewohnheiten und der individuelle Alltag, die maßgeblich für unseren dauerhaften Abnehm-Erfolg verantwortlich sind. Wir müssen also nur herausfinden, welcher Abnehm-Typ wir sind und schon steht der Traumfigur nichts mehr im Wege!

ABNEHM-TYP 1: Der Ernährungsbewusste

Abnehm-Müsli von BodyChange

Diät statt Ernährungsumstellung: Der Ernährungsbewusste hat oft mit dem Jojo-Effekt zu kämpfen

ABNEHM-TYP 2: Der Sportbegeisterte

der-sportbegeisterte

Auch der Sportbegeisterte braucht die richtige Ernährung, um seinen Traumkörper zu erreichen

ABNEHM-TYP 3: Der Gemütliche

Entspannung

Nach dem Lustprinzip: Die Ernährung sollte das Leben des Gemütlichen bereichern, nicht bestimmen

Welcher Abnehmtyp bist du? Finde deinen Weg zum Abnehm-Erfolg >>

So nimmst du effektiv und langfristig ab

Viele setzen auf eine Diät anstatt auf eine gesunde Ernährungsumstellung. Dies steht einem langfristigen Abnehmerfolg aber leider im Wege – es kommt unweigerlich zum bekannten Jojo-Effekt. Dabei ist abzunehmen viel leichter als die meisten denken. Denn nach heutigen wissenschaftlichen Standards bedeutet das nicht mehr Verzicht, sondern lecker und viel essen zu können!

Schon Hunderttausende BodyChanger haben mit Genuss und Spaß erfolgreich abgenommen

Josef vor und nach seinem Abnehm-Erfolg mit BodyChange

„Der schnelle Erfolg hat mich unglaublich motiviert und zwar so sehr, dass ich schon nach 9,5 Wochen ein Sixpack hatte!“ (Josef, – 18 kg)

Jessica hat mit BodyChange 31 kg abgenommen

„Man darf im Prinzip so viel essen, wie man möchte. Ohne Kalorien oder Punkte zählen zu müssen!“ (Jessica, – 31 kg)

Mach es wie Josef und Jessica – Starte jetzt mit BodyChange durch >>

Martina, – 30 kg: „Ich habe es geschafft!“

Martina hat mit BodyChange erfolgreich abgenommen

Martina hat mit BodyChange ihren Kilos den Kampf erklärt und dabei stolze 30 kg verloren! Die 29-Jährige erzählt hier von ihrem ganz persönlichen Weg hin zu ihrer dauerhaften Traumfigur.

„Mit den Urlaubsbildern brach für mich eine Welt zusammen“

Im April 2013 machte ich einen Traumurlaub mit meinen Partner. Es ging in die Dominikanische Republik. Wir haben dort wunderschöne Tage verbracht, doch zu Hause angekommen, sah ich die dazugehörigen Fotos: BUMM! Für mich brach eine Welt zusammen, denn so hatte ich mich nicht gesehen. Ich war zu dick! Meine Schwester sah mir die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben. Und so stöberten wir gemeinsam im Internet herum und stießen auf das Abnehm-Programm von Detlef Soost: BodyChange.

„Ich las die Erfolge auf Facebook und es hat Klick gemacht!“

Der Anfang bzw. die ersten zwei Wochen waren nicht leicht für mich. Ich fragte mich ständig: „Was darf ich essen, was nicht.“  Aber mit den Erfolgen in diesen Wochen war ich mehr als zufrieden und wurde immer motivierter.

Nach den zehn Wochen hatte ich bereits 10 kg weg.  Ein WOW-Effekt!  Die ersten Klamotten konnte ich entsorgen. Doch für mich war das noch nicht genug.

In den folgenden Wochen halfen mir meine Familie und Freunde sehr mit ihren Komplimenten und ihrer Unterstützung.  Es ging zwar langsamer voran, aber ich wollte auch nicht in die Falle des Jojo-Effekts tappen oder zurück in alte Muster fallen.

Mach es wie Martina! >>

Martina nach BodyChange

„Mittlerweile treibe ich regelmäßig Sport“

Sport gehört jetzt zu meinem Leben dazu: Laufen, Radfahren usw. – ich habe sogar einen Stadtlauf  mit 6,7 km hingelegt. Vor BodyChange hätte das keiner von mir erwartet. Demnächst starte ich sogar einen 10,5 km Marathon.

Ich bin jeden Tag stolz darüber, dass ich das alles geschafft habe und jetzt mein Leben gesünder lebe. Klar: Ab und zu gönne ich mir schon was Süßes oder Ähnliches. Ganz verzichten kann ich leider nicht.

Mein Fazit

Ich kann dieses Programm nur jedem empfehlen, der willensstark und motiviert ist. Ich habe genau nach einem Jahr mein Ziel erreicht und wiege mittlerweile nur noch 57 kg. Mein Abnehmerfolg: Stolze 30 kg! Ich danke Detlef, meiner Familie und meinen Freunden!

Starte jetzt und schreibe deine eigene Erfolgsgeschichte! >>